Get Adobe Flash player

21. Bergischer Löwe: St. Omer gewinnt erneut

 

Bereits die 21. Auflage des Turniers um den Bergischen Löwen sahen die Zuschauer in der Sporthalle Hackenberg am Sonntag. Durch die Roller Games in China war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr klein: Neben Titelverteidiger SCRA St.Omer nahmen die Deutsche U20-Nationalmannschaft und Ausrichter IGR Remscheid teil. Die Franzosen vom Pas de Calais gewannen erneut souverän. Das IGR-Team, gehandicapt durch das Fehlen von Kapitän Yannick Peinke und Neuzugang Joey van den Dungen sowie Daniel Strieder und Joshua Dutt, die im Dress der U20-Nationalmannschaft aufliefen, verlor beide Spiele und landete auf dem letzten Platz. Dennoch sahen das Trainergespann Marcell Wienberg und Markus Wilk gute Ansätze.

Die Ergebnisse:

U20 Deutschland - IGR Remscheid 8:4
SCRA St.Omer - U20 Deutschland 5:2
SCRA St.Omer - IGR Remscheid 7:4

1. SCRA St. Omer

2. U20 Deutschland

3. IGR Remscheid
 

Bundesliga: Abschied von Lukas Kuhn und Robin Selbach

 

Wenn man ein Bundesliga-Team der IGR Remscheid ohne Lukas Kuhn und Robin Selbach finden will, muss man sehr lange in die Vergangenheit zurück gehen. Seit Jahren sind die zwei aus der Bundesliga nicht weg zu denken, waren im Jahr 2016 am Gewinn des DRIV-Pokals und 2017 an der Vizemeisterschaft ihres Teams beteiligt. Beide hatten nach der letzten Saison beschlossen, ihre lange aktive Karriere zu beenden.

Klar war, dass beide angesichts ihrer langen Verdienste um die IGR ein Abschiedsspiel bekommen sollten. Ihre Teams stellten sich dabei selbst zusammen und viele alte Weggefährten kamen nach dem letzten Spiel des Bergischen Löwen zusammen, um die zwei gebührend in den Ruhestand zu begleiten. Ein lebhaftes und lustiges Spiel vor einer ansprechenden Kulisse war kurzweilig, aber viel zu kurz. Dann folgten die Erinnerungpräsente der Mannschaft und des Vereins, bevor die weiblichen Fans beiden rote Rosen überreichten. Dabei ist auch die eine oder andere Träne geflossen und wir sagen:
"Danke Lukas und Robin für die Zeit mit Euch. Wir sind stolz darauf, dass ihr ein Teil der IGR wart und seid!"
 

Der 21. Bergische Löwe brüllt!

 

Der Bergische Löwe brüllt wieder - Saisoneröffnung bei der IGR Remscheid!

Schon zum 21. Mal brüllt der Bergische Löwe am 10.09.2017 ab 9:00 Uhr in der Halle Hackenberg. In diesem Jahr wird das Turnier an einem Tag ausgetragen. Dies ist letztlich den World Roller Games in China geschuldet, da die teilnehmenden Nationalteams erst im Laufe der Woche nach Europa zurückkehren werden. Damit mussten viele potentielle Teilnehmer absagen. Dennoch wird es spannende Spiele mit tollen Teams geben: Titelverteidiger RSCA St.Omer aus Frankreich, die Deutschen U20-Nationalmannschaft und Ausrichter IGR Remscheid werden den kleineren Löwen ausspielen. Weiterhin wird das Bundesligateam der Damen, das im Oktober in seine erste Saison einsteigt, gegen den Ligakonkurrenten TuS Düsseldorf-Nord antreten. 

Zum Abschluss des Tages werden dann mit Lukas Kuhn und Robin Selbach zwei langjährige Bundesligaspieler der IGR Remscheid mit einem Abschiedsspiel in den Ruhestand geschickt.

Unsd am Nachmittag wartet auf alle Aktiven der IGR Remscheid eine blau-weiße Überraschung. Das Kommen lohnt sich also wie immer, wenn es heißt: "Er brüllt wieder!"

Hier der Spielplan
 

World Roller Games: Der blau-weiße Flieger nach China füllt sich


Noch gut drei Wochen bis zur Weltmeisterschaft der Rollsportler, den World Roller Games in Nanjing/China. Bereits in der vergangenen Woche war Torhüterin Caro Reinert für die Damennationalmannschaft nominiert worden. Als Co-Trainer wird der Remscheider Julian Peinke das Damen-Team begleiten. Heute kam die erfreuliche Nachricht, dass Joey van den Dungen, Neuzugang für die Torwartposition im Bundesliga-Team der IGR, vom niederländischen Verband für die Spiele nominiert wurde. Daneben hat Schiedsrichter Thomas Ullrich vom Weltverband FIRS eine Berufung als Schiedsrichter für die WM erhalten.


Wir freuen uns, dass vier blau-weiße Sportler die Gelegenheit haben, nach China zu den World Roller Games zu reisen, und sind stolz darauf, dass die Remscheider Farben dort so zahlreich vertreten sein werden!

Und wir haben noch ein weiteres Eisen im Feuer. Die deutsche Herren-Nationalmannschaft wird in Kürze den endgültigen Kader für die China-Reise bekannt geben und Daniel Strieder ist noch im Rennen. Wir drücken ihm beide Daumen, das er es schafft und aus dem Remscheider Quartett in Nanjing ein Quintett wird.

 

Bundesliga: Zum Trainingsauftakt gegen die deutsche Damen-Nationalmannschaft

Gestern abend endete die Sommertrainingspause für das Bundesliga-Team der IGR Remscheid. Zum Trainingsauftakt begrüßte das Team mit der deutschen Damen-Nationalmannschaft einen ganz besonderen Gast in der Halle Hackenberg. Die Damen-Nationalmannschaft ist in der Endphase der Vorbereitung auf die World Roller Games in Nanjing/China, die am 27.08.2017 mit der Damen-WM starten. Co-Trainer Julian Peinke war daher froh, nach Walsum und Herringen gegen ein weiteres Bundesliga-Team testen zu können. Mit der Entwicklung seines Teams, in dem mit Caro Reinert eine blau-weiße Spielerin steht, war er sehr zufrieden. Die deutschen Damen werden sich in China in der Vorrunde zunächst mit Spanien, Frankreich und den USA messen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, eine Medaille zu holen. Wir drücken Caro, Julian und dem ganzen Team beide Daumen für eine erfolgreiche WM!!!

 

         

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren